Vernee Thor E Test

Das Vernee Thor E ist der Nachfolger des Erfolgsmodells Vernee Thor des letzten Jahres. Die Thor-Reihe siedelt sich um Low Budget-Bereich unter 150 Euro an. Viele Chinahandy-Fans waren von dem Thor begeistert, da es Vernee gelungen ist, hohe Performance und eine gute Verarbeitung zu einem unschlagbaren Preis zu vereinen.

Wir fragen uns heute im Vernee Thor E Testbericht, ob das mit dem Nachfolger ebenfalls gelungen ist. Mit seinem E-Ink-Modus und dem starken Akku macht es auf jeden Fall von sich Reden.

Aktuell gibt es das Vernee Thor E mit unserem exklusiven Gutscheincode "HThorE" bei Gearbest zum Sonderpreis von 88,99 Euro. Sollte der Code aufgebraucht sein, so verwendet doch gerne "ThorEGS" und erhaltet das Handy für 92,55 Euro

Verpackung & Lieferzeit

Die Lieferung bei Gearbest ging bekanntermaßen zügig von statten. Innerhalb von 11 Tagen war unser Paket aus Hong Kong in Deutschland eingetroffen. Der Versand erfolgte mit Hermes. Die Verpackung des Gerätes war angemessen. In dem Paket in einem Luftkissen befand sich das Handy gut eingewickelt und sicher verpackt!

Design & Handling

Die Verarbeitung vom Vernee Thor E ist hervorragend. Eine feste Aluminiumhülle ummantelt das Gerät, sodass der Eindruck solide und hochwertig ist. Die Rückseite des Handys wurde mit einem edlen „Brushed Metal“-Look versehen, was den stylischen Look des Gerätes hervorruft. Die Rückseite ist dadurch außerdem etwas rutschfester.

Mit 149 Gramm, laut Herstellerangaben, ist das Vernee Thor E kein leichtes Gerät, liegt aber angenehm in der Hand. Bei Wiegen brachte das Gerät bei uns allerdings 162 Gramm auf die Waage. Es ist zu verschmerzen, aber dennoch eigenartig. Für ein 5,0 Zoll Gerät ist es vergleichsweise schwer, unterstreicht allerdings die Hochwertigkeit und führt zu einem angenehmen Liegen in der Hand.

Die Maße von 14,5 x 7 x 0,86 cm tragen der Handlichkeit bei.

Display

Das 5,0 Zoll Display des Vernee Thor E kommt mit einer Auflösung von 1280 x 720 Pixel und kann somit Fotos und Videos in HD wiedergeben. Die Bildpunktdichte des Gerätes umfasst also 294 PPI. Der komplette Bildschirm ist pixelfrei, bzw. für das bloße Auge nicht mehr erkennbar.

Somit würde eine höhere Auflösung keinen Sinn mehr machen. Die Helligkeit des Displays ist auf jeden Fall ausreichend. Die Bilddarstellung lässt sich auch aus flachen Winkeln gut erkennen. Alleine in der Sonne fällt auf, dass die Helligkeit insgesamt etwas höher sein könnte.

Das wirkliche High-Light des Handys ist jedoch der e-Ink-Modus:

Per Druck auf dem Seitenknopf schaltet das Handy auf schwarz-weiß und die Farben komplett raus. Das Display erhält einen „Zeitungslook“ bzw. sieht aus wie ein E-Reader. Gerade für Leseratten interessant, die dank der enorm langen Akkulaufzeit des Gerätes stundenlang stöbern möchten. Der e-Ink-Modus verlängert diese nämlich nicht nur, sondern schont auch die Augen.

Was wirklich positiv aufgefallen ist:

Die Touch-Sensibilität ist für ein Handy dieser Preisklasse gut. Dank der fünf Finger Touch-Sensibilität ist ein schnelles Tippen kein Problem. Das Display reagiert schnell und ohne Probleme.

Es wurde außerdem ein 2,5 D Glas verbaut, welches kratzfest ist. Ein Gorillaglas wird somit obsolet. Natürlich lässt sich die Helligkeit des Displays regulieren, kann jedoch auch aus dem Autobetrieb gesteuert werden. Besonders in dunklen Räumen empfehlenswert, wenn Ihr Eure Augen schonen wollt.

Nach dem Vernee Thor E Test war uns klar: Am Display gibt es absolut nichts zu nörgeln. Es könnte ein wenig heller sein, für diese Preisklasse ist es jedoch sehr gut! Insgesamt sorgt es für gestochen scharfe Wiedergabe von Bildern und Videos, was eine echte Augenweide ist. Bei dieser Größe ist ein schärferes Display absolut unnötig und für die meisten ohnehin nicht erkennbar.

Performance und technische Ausstattung

Auch in Sachen Performance macht das Gerät Einiges her. Für unseren Vernee Thor E Testbericht haben wir uns natürlich nicht nur auf die Herstellerdaten verlassen. Werfen wir einen Blick auf das Eingemachte:

Als Prozessor wurde ein leistungsstarker MTK6753 Octacore-Prozessor verbaut, der mit 8 x 1,3 GHz eine gute Performance abliefert. Er ist zirka seit zwei Jahren auf dem Markt. Als Arbeitsspeicher wurden 3 GB verbaut. 4GB sind zwar momentan Standard, doch für die meisten Smartphones absolut mehr als nötig, gerade im Alltagsbetrieb. Das Vernee Thor E lädt Apps und Inhalte flüssig und schnell.

Bezüglich des internen Speichers gibt es zwei unterschiedliche Versionen vom Vernee Thor E. Bei unserer Testversion von Gearbest lag ein 16 GB Speicher vor. Es gibt allerdings auch eine Version mit 32 GB Speicher, die ich eher empfehlen würde. 

Der Speicher kann zwar auf 128 GB erweitert werden, nur muss dann eben auf eine der Nano-SIM-Karten verzichtet werden. 

​Die Testergebnisse sprechen jedoch für sich: Im Betutu Benchmark-Test erreicht das Gerät 36158 Punkte. Für die Preisklasse auf jeden Fall in Ordnung. Lese und Schreibgeschwindigkeiten sind natürlich nicht erstklassig, für den Alltagsbetrieb jedenfalls ausreichend. Wer ein noch schnelleres Handy möchte, muss natürlich mehr investieren. Ich empfand es im Alltag nicht hinderlich.

Software und Betriebssystem

Das Vernee Thor E kommt mit dem aktuellen Android 7.0 Nougat Betriebssystem. Es macht die Bedienung zu einer echten Freude. Beim Test ist uns positiv zu Gute gekommen, dass sich auf dem Android 7.0 mit drei Fingern ein Screenshot erstellen lässt. Die allgemeine Usability ist hervorragend. Es bildet eine gute Einheit mit dem Gerät und sorgt für eine schnelle Übersichtlichkeit und erstklassige Bedienung.

Die Apps und Funktionen lassen sich in Windeseile aufrufen, sodass das Nougat im Test einen optimalen Eindruck macht!

Vernee Thor E Betriebssystem Screenshot 1
Screenshot Betriebssystem 2

Das Android 7.0 Nougat kommt mit einigen zeitsparenden Verbesserungen, welche die Handhabung angenehm verbessert hat:

  • Split Screen für Darstellung von zwei Apps gleichzeitig
  • Verbessertes Benachrichtigungssystem
  • Datensparmodus
  • Übersichtlichere Einstellungen
  • Früherer automatischer Stromsparmodus

Die Spracheinstellungen entsprechen beim Vernee Thor E dem internationalen Standard von Android. Es können alle Sprachen ausgewählt werden, darunter natürlich deutsch.

Kamera

Die Kameras des Vernee Thor E sind für diese Preisklasse erstaunlich gut. Auf der Rückseite befindet sich eine 13 MP Linse, die für gestochen scharfe Bilder sorgt. Dank Blitzlichtsensor gelingen sogar Bilder im halbwegs Dunklen angenehm. Auf der Frontseite befindet sich eine 8 MP Kamera, die nette Selfies zaubert.


Wenn man sich vorstellt, dass für das ganze Gerät nur 100 Euro gezahlt wurde, ist die Qualität der Bilder verdammt fortschrittlich. Sie steht der Fotoqualität 300 Euro teurer Geräte in Nichts nach! Die Videokamera macht ebenso einen hochwertigen Eindruck und filmt Szenen naturgetreu und farbenfroh. Sie könnte jedoch etwas schärfer sein. 

Das Einzige, was fehlt, ist ein Auslöser an der Seite des Handys. Der Wäre etwas praktischer gewesen, wobei bei der Größe des Gerätes auch die Bedienung ausschließlich über das Display kein Problem darstellt.

Insgesamt eine traumhafte Kamera für diese Preisklasse, die kaum Wünsche offenlässt.

Konnektivität und Kommunikation

Gut zu wissen:

Das Vernee Thor E funktioniert auf allen in Deutschland und Europa verwendeten LTE-Frequenzen. Sobald Eure SIM-Karte im Gerät verbaut ist, könnt Ihr den schnellstmöglichen Datenfluss genießen und lossurfen.

2G, 3G und 4G werden gleichermaßen unterstützt.

Bezüglich der SIM-Karten könnt Ihr Euch zwischen einer Dual-Sim-Funktion oder einer SIM-Karte plus Nano-SD entscheiden. Der Empfang war innerhalb und außerhalb Hamburgs hervorragend. Es konnten keine Störungen wahrgenommen werden, was ebenfalls einen großen Pluspunkt darstellt. Die Qualität des neuen Flagschiffes von Vernee wird dadurch deutlich unterstrichen! Man braucht bei diesem Chinahandy keine Abstriche zu fürchten, was Empfang und Internet anbelangt.

Standardgemäß, wie bei den meisten Smartphones, wurde ein WLan-Modul mit 802.11a/b/g/n verbaut. Zuhause war der Empfang Klasse, es gab nichts auszusetzen.

Einen kleinen Wehrmutstropfen in Sachen Konnektivität gibt es in unserem Vernee Thor E 4G Testbericht jedoch anzumerken: Das GPS funktioniert nicht einwandfrei. Bei Darstellungen auf Google Maps gab es immer wieder kleinere Abweichungen. Bei diesem Preis insgesamt zu verschmerzen, wenn man mit kleinen Abweichungen leben kann.


Auf der Rückseite wurde ein kleiner Fingerabdrucksensor verbaut, der hervorragend funktioniert. Von der Usability her wäre er an der Frontseite besser platziert gewesen, doch immerhin funktioniert er.


Geladen wird über ein Mikro-USB-Kabel, das ebenfalls im Lieferumfang enthalten ist. Leider wurde auf ein NFC-Port verzichtet. Das Bluetooth-Modul verwendet Bluetooth 4.0, ist aber ausreichend schnell und auf vielen Ebenen noch Standard.

In Sachen Konnektivität und Kommunikation hat mich das Vernee Thor E wirklich begeistert. Erstkäufer eines Chinahandys zweifeln meistens an korrekten Empfang für Telefon und Internet. Ich kann euch bestätigen, dass es Thor E keinen Grund zum Zweifeln gibt. Sowohl mobiles Internet, als auch WLan und Telefonempfang sind erstklassig. Lediglich der GPS ist etwas ungenau, was im Alltag allerdings keinen allzu großen Unterschied machen sollte. WLan und LTE funktionieren auch bei diesem Preis eindrucksvoll gut.



Akku: Laufzeit und Laden

In Sachen Akku hat Vernee sich bereits in der Vergangenheit von Konkurrenzmarken abheben können. Nach Herstellerangaben umfasst der Akku eine Kapazität von 5020 MAh, was enorm viel ist. Es gibt im Netz jedoch bereits erste Zweifel daran. Ich persönlich konnte nicht nachmessen. Was jedoch aufgefallen ist, ist die enorm lange Akkulaufzeit. Selbst wenn die Herstellerangaben nicht ganz stimmig sind, hält der Akku dennoch locker durch ein bis zwei Tage bei häufiger Nutzung. 

Im PCMark Benchmark Test hat sich das Vernee Thor E hervorragend behauptet. Bei dauerhafter Nutzung unter voller Auslastung hielt der Akku vom Akkustand 80% bis 20% erstaunliche 11 Stunden und 40 Minuten. Das beweist, dass der Hersteller nicht zu viel versprochen hat. Bei alltäglicher Nutzung hat der Akku bei uns 48 Stunden gehalten. 

Besondere Features

Jedes Handy hat seine ganz besonderen Vorzüge. Deswegen gibt es für jeden auch genau das richtige Handy. Das Vernee Thor E ist vor allem für Nutzer gedacht, die auf eine lange Akkulaufzeit stehen. Der enorm große Akku bringt einen lange und sicher durch den Tag. Der PC Mark Akku Test hat die Länge der Laufzeit unterstrichen. Mittlerweile konnten wir das Gerät schon fast zwei Tage nutzen, ohne Laden zu müssen. 

Ganz besonders und so nicht gesehen:

Der E-Ink-Modus. Über einen Knopf an der Seite verwandelt sich das Vernee Thor E kurzerhand in einen E-Reader. Das schont nicht nur den Akku, sondern auch die Augen. Somit wird das Thor E zum perfekten Reisebegleiter im Alltag oder in der Bahn / Flugzeug.

Ein weiteres nützliches Feature ist der Fingerabdrucksensor. Er befindet sich zwar auf der Rückseite des Handys, doch funktioniert er ausgezeichnet.

Ein perfektes Handy für Leseratten und Liebhaber langer Akkulaufzeiten!

Vernee Thor E: Preis

Es ist gerade der Preis des Vernee Thor E, der dieses Modell so unglaublich schmackhaft macht. Momentan ist es für unter 100 Euro zu haben. Wahrscheinlich wird es in den nächsten Wochen zwischen 100 und 125 Euro kosten. Angesichts der guten technischen Ausstattung, der enorm langen Akkulaufzeit, der hochwertigen Kameras und des angenehmen Displays ein echtes Schnäppchen!

  • Ungenauer GPS
  • Fingerabdrucksensor hinten
  • Nicht gerade leicht
  • Gute Kameras
  • Enorm lange Akkulaufzeit
  • Enorm günstig
  • Hervorragende Konnektivität
  • Stabiles Gehäuse
  • Gutes Handling

Fazit des Vernee Thor E Testbericht

Das Vernee Thor E ist ein dem Vernee Thor ein würdiger Nachfolger. Sowohl Akkulaufzeit als ich Specs wurden ordentlich aufgerüstet. Entstanden ist ein erstklassiges Handy für unter 120 Euro, das wirklich jeden Hut sprengt.

Es ist einfach unglaublich, was Vernee für diesen Preis bieten kann. Die Kameras schießen scharfe Fotos und auch die Videoaufnahmen können sich sehen lassen. Der Akku ist dank Quick Charge schnell geladen und hält gefühlt eine Ewigkeit.  Die Kapazität ist mit 5020 MAh enorm, sodass das Gerät weitaus länger als 24 Stunden verwendet werden kann. Insgesamt haben wir das Gerät schon fast 48 Stunden genutzt, ohne laden zu müssen. 

LTE und WLan funktionieren erstklassig, der mobile Empfang lässt keine Kritik zu.

Wer noch immer der Meinung ist, Smartphones müssen von Samsung oder Apple sein, sollte sich an diesem Gerät probieren. Für einen fairen Einsteigerpreis erhält man ein rund ausgestattetes Handy, das Konkurrenten für 200 oder 300 Euro mehr, schlagen kann. Für die anderen ist sowieso klar: Einmal Chinahandy, immer Chinahandy.

Aktuell gibt es das Vernee Thor E mit unserem exklusiven Gutscheincode "HThorE" bei Gearbest zum Sonderpreis von 88,99 Euro. Sollte der Code aufgebraucht sein, so verwendet doch gerne "ThorEGS" und erhaltet das Handy für 92,55 Euro

Werfen Sie einen Blick auf unseren Handyvergleich! >>

Werfen Sie einen Blick auf unsere Outdoor-Smartphones! >>

Alexander
 

Hey ich bin Alexander, bei Chinavergleich.de bin ich der Autor für die Gadgets, Deals und Vergleichsberichte. Seitdem ich meine erste China Action Cam in den Händen gehalten und mit meiner GoPro verglichen habe, komm ich ums China-Shopping nicht mehr herum. Der Preisunterschied war lächerlich riesig bei fast gleicher Ausstattung und Qualität. Daher veröffentliche ich ab jetzt die neusten Deals und Gadgets, damit Sie auch sparen können. Ein Chinahandy nutze ich schon länger!

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply:

Um unsere Webseite für Sie zu optimieren, verwenden wir Cookies, Retargeting und Analytics. Wenn Sie unsere Webseite weiternutzen, erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen