OnePlus 6T - Chinavergleich

OnePlus 6T

Seit dem OnePlus 3 gibt es beim chinesischen Hersteller OnePlus in jedem Jahr zwei Topmodelle: Mitte des Jahres bringt das Unternehmen die jeweils neue Version auf den Markt und zum Weihnachtsgeschäft gibt es dann ein Update dieser Version mit Veränderungen beim Design oder bei der Technik und dem T-Zusatz im Namen.

Ab dem 30. Oktober erhältlich 

Mittlerweile ist es offiziell, dass OnePlus auch in diesem Jahr eine T-Version des OnePlus 6 auf den Markt bringen wird. Dabei sind die Erwartungen an den Nachfolger sehr hoch, denn das OnePlus 6 ist das bisher am besten verkaufte Modell aus der gesamten Reihe von OnePlus. Konkret konnte das Unternehmen 1 Millionen Modelle in nur 22 Tagen verkaufen. Das reicht natürlich noch bei weitem nicht an die Verkaufszahlen von Apple und Samsung heran, ist aber für ein Unternehmen wie OnePlus durchaus ein richtiger Erfolg. Daher soll das OnePlus 6T nun mindestens ebenso gut laufen – im besten Falle sogar noch besser.

Wie gut oder schlecht die neuen Modelle laufen werden, kann man ab 30. Oktober selbst beobachten. OnePlus hat für diese Tag (14 Uhr CEST) in New York ein Event ankündigt, zu dem die neuen Modellen vorgestellt werden sollen. In der Einladung an die Presse aber auch an die Fans schreibt das Unternehmen:

"Unlock the Speed" - sind Sie bereit? Am 30. Oktober stellen wir das neue OnePlus 6T im Pier 36 in New York City vor. Zeitlich begrenzte Early-Bird-Tickets sind am 8. Oktober ab 14:00 Uhr CEST erhältlich.

Teilnehmer erhalten eine Auswahl exklusiver Geschenke, die ein Vielfaches des Eintrittspreises wert sind. Außerdem haben Sie die Chance, das neue OnePlus 6T auszuprobieren sowie in der OnePlus Experience Zone interaktive Auslagen und Exponate zu bestaunen. Sichern Sie sich schnell Ihr Ticket, ehe sie ausverkauft sind!

Natürlich bietet OnePlus zu diesem Event aber auch wieder einen Livestream an. Man kann die Präsentation der neuen Modelle also auch verfolgen, wenn man keine Zeit hat, kurzfristig nach New York zu fliegen.

Notch - aber kleiner im OnePlus 6T

Beim OnePlus 6 hatte das Unternehmen auf ein klassisches Notch Design gesetzt. Am oberen Rand der Geräte gab es eine längliche Aussparung, in der die Technik wie Kameras und Lautsprecher untergebracht sind. Das hatte für einige Kritik von den Fans gesorgt, denn ähnliche Design kennt man bereits vom iPhone X oder dem Huawei P20 und damit sahen die Geräte anderen Topmodellen doch recht ähnlich.

OnePlus setzt auf Änderungen im Design


Beim OnePlus 6T geht das Unternehmen nun einen etwas anderen Weg. Es gibt zwar nach wie vor eine Aussparung am oberen Ende, aber diese ist nicht mehr länglich, sonder eher punktförmig und enthält wohl nur noch die Kamera für die Selfies. Auf diese Weise sehen die Modelle zwar etwas anders aus, als die Modelle der Konkurrenz, so ganz einzigartig ist aber auch dieser Aufbau nicht. Vergleichbare Designs kennt man bereits von eher günstigeren Geräten wie beispielsweise dem Wiko View 2. Damit kopiert das Unternehmen Modelle aus einem billigeren Preisbereich – ob das so den Geschmack der Kunden trifft, muss sich erst noch zeigen.

Screen Unlock

Eine Funktion der neuen Geräte ist bereits offiziell: der Fingerabdruck-Scanner wird nicht mehr auf der Rückseite zu finden sein, sondern ins Display wandern. Damit bleibt mehr Platz für andere Technik und es gibt ein Element weniger, das beim Design zu beachten wäre.

Im Forum erklärt Oneplus Mitbegründer Pete Lau die neue Technik wie folgt:

Screen Unlock is much more than a module attached to the back of the screen, it encompasses a wide array of software processes and hardware components that were carefully tuned to work perfectly with the OnePlus 6T. It all starts with a new optical fingerprint module, which houses a small lens that can accurately register your fingerprint as it presses down on the cover glass. The screen is used as a light source to enhance the outline of your fingerprint, enabling the sensor to accurately read its exact dimensions and shape. We use a dedicated ‘Trust Zone’ found in the Qualcomm® Snapdragon™ 845 to store your fingerprint information, which serves as an isolated virtual space for the sake of confidentiality. Whenever Screen Unlock is used, your fingerprint is compared to the information stored in the Trust Zone to ensure authenticity and actively defend against false patterns.

Ein Pionier unter den neuen Modellen

Das OnePlus 6T wäre damit eines der ersten Modelle auf dem Markt, dass auf diese Technik setzt. Weder Samsung noch Huawei haben bisher einen Sensor im Display realisieren können und Apple setzt mittlerweile in erster Linie auf Face Facek und hat damit die Fingerabdrücke mehr oder weniger ganz aufgegeben. Es wird allerdings spekuliert, das Samsung beim Galaxy S10 und Huawei beim kommenden Huawei P30 ebenfalls auf diese Technik setzen werden. OnePlus wäre dann aber beiden Konkurrenten einige Monate zuvor gekommen.

Mit dem Forumsbeitrag bestätigt das Unternehmen aber auch noch ein weiteres Detail: die Geräte werden wohl aller Wahrscheinlichkeit nach auf den bereits bekannten Qualcomm Snadraogn 845 Prozessor setzen. Diesen Chipsatz kennt man bereits aus den meisten Android-Topmodellen aus diesem Jahr und er bringt nach wie vor mit die schnellste Performance auf dem Markt. 

Ultastarker Prozessor


Allerdings gibt es (beispielsweise mit dem Kirin 980) auch bereits Prozessoren, die schneller sind und weitere Funktionen haben. Der Snapdragon 845 ist damit nicht mehr der beste Chipsatz, den man aktuell bekommen kann, aber natürlich nach wie vor ein Kraftpaket und daher dürfte es bei der Leistung der Modelle kaum ein Problem  geben. Allerdings wird wohl bereits in wenigen Wochen der Nachfolger dieses Prozessors vorgestellt und die neuen Topmodelle in 2019 werden dann mit diesem Chipsatz auf den Markt kommen – im Vergleich dazu werden die OnePlus 6T Modelle dann wohl einige Leistungsnachteile haben.

Ein Punkt, der immer wieder angesprochen wird, ist der Bildschirm. OnePlus setzt auf eine eher geringe Auflösung im Vergleich zu anderen Topmodellen. Das macht die Geräte preiswerter, ist aber auch gleichzeitig ein Nachteilaufbeispielsweise die Galaxy S-Serie, die immer mit den besten Bildschirmen am Markt arbeitet.

 Leider gibt es derzeit noch keine Hinweise, wie genau der Screen beim OnePlus 6T ausfallen wird – es ist nur bekannt, das der Sensor für die Fingerabdrücke dort mit untergebracht wurde.

Problem: Vermarktungspartner fehlen nach wie vor

In den letzten Jahren hatte OnePlus immer wieder angekündigt, dass man mit bestimmten Netzbetreibern und Providern zusammenarbeiten will. Leider hat sich an der Stelle aber bisher noch keine größere und dauerhafte Zusammenarbeit ergeben. Man findet also die aktuellen Smartphones nur direkt bei OnePlus und bei anderen Technik-Händlern. Angebote mit Vertrag und passendem Tarif sind dagegen eher die Ausnahme.

Damit fehlen dem Unternehmen nicht nur wichtige Vermarktungskanäle, sondern Kunden müssen die Modelle auch in der Regel voll bezahlen und können sie nicht ganz oder teilweise über eine Laufzeitvertrag abbezahlen. Da die OnePlus-Modelle mittlerweile 500 bis 600 Euro kosten, ist das teilweise durchaus ein Problem für die Kunden und die Nutzer greifen stattdessen lieber zu anderen günstigen Smartphones.

Leider sieht es auch nicht so aus, als würde sich das beim OnePlus 6T ändern. Man bekommt die Modelle zwar mittlerweile bei vielen Händler (Amazon, Gearbest usw.) aber die Auswahl beschränkt sich in der Regel auf Geräte ohne Vertrag, das OnePlus 6T mit Handyvertrag wird wohl auch in diesem Jahr eher die Ausnahme bleiben.

Wo liegt der Preis des neuen OnePlus 6T?

Preislich gesehen sind die Modelle des Unternehmens in jedem Jahr etwas teurer geworden, allerdings hat sich dieser Anstieg bei den letzten Geräten dann doch etwas abgeflacht. So kostet das günstigste OnePlus 6 mit 519 Euro zwar mehr als die Vorgänger-Version, aber mit knapp 20 Euro Aufpreis hält sich der Preisanstieg dann doch in Grenzen.

Setzt man diesen Trend fort, wird sich wohl auch das OnePlus 6T in einem Preisbereich von etwas mehr als 500 Euro bewegen und wahrscheinlich unter 550 Euro zu haben sein. Allerdings kann man auch wieder davon ausgehen, dass es Versionen mit mehr RAM und mehr internem Speicher geben wird, die etwas teurer sind. Konkret dürfte damit die Preisspanne von unter 500 Euro bis etwa 650 Euro reichen.

Fazit: Auch das OnePlus 6T wird auf Speed setzen

Die bereits bekannten Daten rund um das neuen OnePlus 6T zeigen bereits sehr deutlich, dass das Unternehmen die eigene Strategie weiter fortsetzen wird. Auch das 6T wird daher ein Topmodell mit viel Leistung werden, das zu einem sehr interessanten Preis angeboten wird. Das Konzept ist bereits von den Vorgängern bekannt und hat sich bewährt.

Allerdings hat OnePlus Konkurrenz bekommen. Xiaomi hat unter der Marke Poco ein neues Gerät auf den Markt gebracht, das genau den Ansatz von OnePlus kopiert, aber für etwa 150 Euro weniger zu haben ist. Das Geräte setzt auch auf Speed und Performance und hat sogar eine Wasserkühlung für den Prozessor mit an Bord. Dennoch hat Xiaomi es geschafft, den Preis so niedrig zu halten, wir er bei den OnePlus Modellen zu Anfang auch einmal lag. Wer derzeit also nach viel Leistung zu einem günstigen Preis sucht, findet beim Pocophone F1 derzeit die besseren Werte.

Man kann aber davon ausgehen, dass OnePlus auf diesen Angriff reagieren wird. Es bleibt daher spannend, ob das Unternehmen bereits beim OnePlus 6T neue Funktionen eingebaut hat, mit denen man die Konkurrenz auf Abstand halten will oder ob diese Neuerungen erst mit den kommenden OnePlus 7 Modellen im nächsten Jahr kommen werden. Genaueres dazu werden wir aber wohl erst am 30. Oktober erfahren.

Wirf einen Blick auf unseren Handyvergleich! >>

Wirf einen Blick auf unsere Outdoor-Smartphones! >>

Alexander
 

Hey ich bin Alexander, bei Chinavergleich.de bin ich der Autor für die Gadgets, Deals und Vergleichsberichte. Seitdem ich meine erste China Action Cam in den Händen gehalten und mit meiner GoPro verglichen habe, komm ich ums China-Shopping nicht mehr herum. Der Preisunterschied war lächerlich riesig bei fast gleicher Ausstattung und Qualität. Daher veröffentliche ich ab jetzt die neusten Deals und Gadgets, damit Sie auch sparen können. Ein Chinahandy nutze ich schon länger!

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply:

1 × vier =