ᐅ Chuwi Hi9 Pro Test • Gutes Display für wenig Geld • Chinavergleich

Chuwi Hi9 Pro Test

Der Chinesische Hersteller Chuwi hat mit seinem Hi9 Pro ein Phablet (Phone + Tablet) auf den Markt gebracht, dessen Datenblatt sich sehen lassen kann. Neben einer 10-Kerne CPU gibt es ein 8,4 Zoll Display mit einer gigantischen Auflösung von 2560x1600 Pixeln. Damit ist es in der Produktreihe, neben dem Hi9 und dem Hi9 Air, die mittlere Ausbaustufe.

Ich habe das Tablet genauer unter die Lupe genommen und einige Tage mit dabei gehabt. Heute stell ich euch die Ergebnisse des Chuwi Hi9 Pro Tests vor. 

Das Tablet wurde uns von Gearbest bereit gestellt. Vielen Dank an dieser Stelle!

Bei Amazon aus DE​

All Preisangaben ohne Gewähr. Preise können inzwischen abweichen.

Mit Fast23 aus der EU von GEARBEST - deutlich günstiger (3 Tage Versand)

"Chuwi Hi9 Pro CWI548 4G Phablet - CPU: Helio X20 Black"*
Preis: € 119,67
Jetzt kaufen bei GearBest DE!*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

All Preisangaben ohne Gewähr. Preise können inzwischen abweichen.

 


Verpackung & Lieferumfang


Das Hi9 Pro kommt sicher verpackt in einer stabilen Kartonbox welche mit Schaumstoff auf der Display zugewandten Seite zusätzlich verstärkt ist. Die Versandverpackung besteht aus einer ordentlichen Ladung Luftpolsterfolie und einer Plastiktüte.

Neben dem Phablet gibt es ein USB-C-Kabel und ein 2A-USB-Ladegerät welches auch die vollen 2 Ampere zur Verfügung stellen kann. Dadurch ist ein schnelles Laden des Gerätes kein Problem.

Weiter ist das Tool zum öffnen des Kartenschachts, eine Kurzanleitung, die Garantiekarte und ein Bericht über die Tests der Qualitätssicherung in der Produktion dabei.

Eine Display-Schutzfolie ist auch schon aufgeklebt!

Verarbeitung


Die Verarbeitung des Hi9 Pro entspricht der Oberklasse! Die Displaykanten sind abgerundet, der große Gehäusemittelteil auf der Rückseite ist aus Metall, die obere und untere Antennenabdeckungen ebenfalls auf der Rückseite sind aus passgenauem Plastik. Das Gesamtgewicht liegt bei 384 Gramm.

Es liegt gut in den Händen und die vergleichsweise großen Ränder ums Display herum stören keineswegs. Tatsächlich sorgen sie dafür, dass auch im Hochformat stets das komplette Display zu sehen und im Querformat genug platz ist um einen stabilen Halt zu haben. So lassen sich bequem auch längere Filme anschauen.

Die Powertaste an der Seite des Gerätes erstrahlt in einem eloxiertem rotorange und hat eine Schraffur welche einen guten Grip bietet. Die Druckpunkte aller Tasten fühlen sich auch gut an.Leider sitzt die Powertaste sowie die Lautstärketaste sehr lose im Gehäuse und klappern hörbar wenn man das Gerät etwas schüttelt.

Verarbeitung des Chuwi Hi 9 Pro

 Display


Das 8,4 Zoll große Display ist einerseits Segen und andererseits Fluch für das Hi9 Pro. Es Bietet eine hervorragende Auflösung von 2560x1600 Pixeln, welche mit dem bloßen Auge nicht mehr zu erkennen sind.

Kraftvolle Farben, welche sich durch MiraVision auch personalisieren lassen, ermuntern zum gemeinsamen Fotos anschauen. Auch die großen Betrachtungswinkel sind eine wahre Freude.

Ein großes Manko ist die Helligkeit. Vergleichbar ist diese mit einem iPhone 6s auf halber Helligkeitsstufe. Ein Benutzen in der Sonne ist quasi unmöglich und selbst bei einstrahlender Sonne ins Zimmer sind dunklere Filmszenen schon relativ anstrengend zu schauen.

Der fehlende Helligkeitssensor stört daher nicht wirklich, da das Gerät wohl eh immer auf höchster Stufe bleiben sollte.

Leistung (Geschwindigkeit)


Trotz der 10-Kerne CPU fällt die tatsächlich erbracht Leistung des Hi9 Pro eher mäßig aus. Das Konzept der CPU einige Kerne für weniger anspruchsvolle, andere für anspruchsvollere Aufgaben zu nutzen, geht hier nicht wirklich auf.Selbst einfache Aufgaben, wie Scrollen bei zwei gleichzeitig angezeigten Apps ist nur mit starkem Ruckeln und Reaktionsaussetzern möglich.

Grund hierfür ist die sehr hohe Auflösung des Displays und der, mit 3 Gigabyte, relativ klein ausfallende Arbeitsspeicher (RAM). Die kleine GPU ist hier einfach überfordert. Dies spiegelt sich natürlich auch in grafisch anspruchsvollen Spielen und leider auch bei sehr schnellem Tippen auf der Tastatur wieder. Manche Eingaben werden dann einfach übersprungen.

Unbenutzbar ist das Hi9 Pro dadurch jedoch nicht! Die Wiedergabe von 1440p Videos in Youtube war z. B. gar kein Problem. Einfache Spiele, ohne aufwendige 3D-Features, oder mit verstellbaren Grafikeinstellungen, sind auch kein Problem. Auch beim Surfen auf durchschnittlich aufwendig gestalteten Seiten war die etwas schleppende Reaktion schnell vergessen.

Mit einem Hauptspeicher (ROM) von 32 Gigabyte ist das Gerät gut bestückt. Bei Verzicht auf die Nutzung einer zweite SIM-Karte, kann der Steckplatz für eine Micro SD-Karte (bis zu 128GB) genutzt werden.

Benchmark Hi9 Pro

Betriebssystem


Das Android 8.0.0 (Oreo) hat Chuwi hier fast in Reinform gelassen. Lediglich Duraspeed, zur Kontrolle der im Hintergrund laufenden Apps, wurde hinzugefügt.

Während der Testwoche kam es zu einem Systemabsturz welcher sich durch gleichzeitiges Drücken der seitlichen Tasten wieder beheben ließ. Was auch aufgefallen ist, ist dass in manchen System-Apps die große Auflösung nicht berücksichtigt wurde und das Treffen mancher Bedienelemente sehr schwer ist.

Konnektivität


 Neben der Dual-Sim LTE Funktion kommt das Hi9 Pro mit einem sehr ordentlichen W-LAN Chip! Dieser unterstützt auch den aktuellen IEEE 802.11ac Standard. Der Empfang von Mobil-Netz und W-LAN war stets im erwarteten Maße vorhanden. Probleme in Sachen Internet blieben so völlig aus.

Der Bluetooth 4.1 Chip sorgt für eine stabile Verbindung zur Bluetooth Peripherie. Der 3,5mm Klinkenanschluss (Kopfhörer) funktioniert auch wie zu erwarten.

Leider bleibt ein HDMI-Anschluss aus und der eingebaute Lautsprecher sowie die Hörmuschel klingen eher blechern.

Kamera & Sensoren


Der schöne Hamburger Elbstrand im Herbst

Die beiden Kameras des Hi9 Pro sind für die Preisklasse ausreichend jedoch nicht überragend. In guten Lichtverhältnissen kann man mit der Hauptkamera (8MP) auf der Rückseite mal einen Schnappschuss machen jedoch wird hier jedes einigermaßen aktuelle Smartphone wohl besser abschneiden.

Die Frontkamera (0,3MP) ist höchstens für die Videotelefonie zu gebrauchen. Auch hier wäre der Griff zum Smartphone für einen schönen Selfie wohl eher anzuraten.

Es gibt einen Entfernungssensor der das Display beim Telefonieren deaktiviert. GPS ist auch vorhanden und natürlich der G-Kraft Sensor für die Display Rotation.

Einen Fingerabdrucksensor ist an dem Gerät leider nicht zu finden. Was wirklich schade ist, da die Code-Eingabe auf Dauer schon etwas nervig ist. Ebenso vermisst man einen Gyro-Sensor sowie einen elektronischen Kompass. Somit sind Anwendungen die sich im virtuellen Raum, durch bewegen des Tablets, orientieren, leider Außen vor.

Akkulaufzeit


Durchschnittlich hielt der Akku ca. 2 Tage. Inklusive Filme gucken, Spiele spielen und Surfen. Diese Werte sind aber allgemein mit Vorsicht zu genießen, da jeder sein Tablet (oder vor allem Phablet) anders benutzt.

Würde das Phablet Beispielsweise als einziges Gerät den ganzen Tag genutzt werden, sprich auch zum Telefonieren, kann sich, die heute typische, nächtliche Laderoutine wohl auch einstellen. Anders wenn es nur zum gelegentlichen Surfen auf dem Sofa dient sollte der Akku wohl auch bis zu 5 Tage halten.

Fazit des Chuwi Hi9 Pro im Test


Chuwi hat mit dem Hi9 Pro ein richtig gutes Phablet auf den Markt gebracht, welches in dieser Preisklasse seines Gleichen sucht. Das Display ist hier der ausschlaggebende Punkt.  Jeder der ein günstiges Gerät in der Klasse von 100 bis 200 € sucht um vor Allem Fotos und Videos zu genießen ist hier genau richtig.

Persönlich habe ich festgestellt, dass sich das Hi9 Pro als ständiger Begleiter im Rucksack sehr gut macht. Im Vergleich zum Laptop ist es ein echtes Fliegengewicht und für einfache Aufgaben, wie eine schnelle Recherche im Internet, hervorragend geeignet. Ohne ständige Benutzung ist der Akku absolut ausreichend dimensioniert und hielt quasi die ganze Woche. Schade hier, dass die Helligkeit des Displays so bescheiden ausfällt.

  • Hochwertige Verarbeitung
  • Gutes Preis-/Leistungsverhältnis
  • Erstklassiges Display!
  • Etwas dunkel
  • Leistung reicht nicht für die Auflösung

Wenn Du unseren Testbericht hilfreich fandest, würden wir uns freuen, wenn du über unseren Provisionslink einkaufst. So kannst Du uns helfen, unabhängig zu bleiben. Für Dich entstehen keine Mehrkosten. Danke!

Bei Amazon aus DE​

All Preisangaben ohne Gewähr. Preise können inzwischen abweichen.

Mit Fast23 aus der EU von GEARBEST - deutlich günstiger (3 Tage Versand)

"Chuwi Hi9 Pro CWI548 4G Phablet - CPU: Helio X20 Black"*
Preis: € 119,67
Jetzt kaufen bei GearBest DE!*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

All Preisangaben ohne Gewähr. Preise können inzwischen abweichen.

 

Wirf einen Blick auf den Handyvergleich! >>

Wirf einen Blick auf die Outdoor-Smartphones! >>

Alexander
 

Hey ich bin Alexander, bei Chinavergleich.de bin ich der Autor für die Gadgets, Deals und Vergleichsberichte. Seitdem ich meine erste China Action Cam in den Händen gehalten und mit meiner GoPro verglichen habe, komm ich ums China-Shopping nicht mehr herum. Der Preisunterschied war lächerlich riesig bei fast gleicher Ausstattung und Qualität. Daher veröffentliche ich ab jetzt die neusten Deals und Gadgets, damit Sie auch sparen können. Ein Chinahandy nutze ich schon länger!

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply:

10 + vierzehn =